Solidarität statt Verschwörungs- und Ego-Demos!

Heute 18:00 Uhr

Let's do it again!

Dank unserem Protest war es am letzten Montag sehr ungemütlich für die Verschwörungsgläubigen und Egoist*innen.
Jetzt gilt es, weiter zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie keine Chance haben in unserer Stadt!

Nutzt die Kundgebungen am 17.01.22 als Anlaufpunkte:
Vom Bündnis Solidarisches Potsdam:
- ab 18 Uhr an der Ecke Brandenburger Str./Dortustr.
- ab 18 Uhr am Nauener Tor
Vom Bündnis Potsdam! bekennt Farbe
- ab 18 Uhr am Landtag (Steubenplatz)

Wo demonstrieren die Verschwörungsgläubigen?
- ab 18 Uhr Aufzug ab Brandenburger Tor -> da wir in der Brandenburgerstraße stehen, wahrscheinlich eher Gutenbergstraße oder Charlottenstraße -> Friedrich-Ebert-Str. -> Filmmuseum (zu eurer besseren Einschätzung: deren Demo ist unangemeldet)
- ab 18 Uhr angemeldete Kundgebung beim Filmmuseum
- ab 18 Uhr angemeldeter Aufzug ab Bassinplatz, dann in etwa -> Rathaus -> Justizzentrum/Jägerallee -> Innenstadtrunde -> Bassinplatz

Bitte organisiert Euch in Kleingruppen, seid mobil, tragt Masken und haltet Abstand.
Überlasst ihnen nicht die Innenstadt!

3xMurks – Wir haben es hauptsächlich mit drei verschwurbelten Gruppen zu tun:
1. Leute, die die Pandemie leugnen und an Verschwörungen glauben
2. Leute, die (auf Basis von Falschinformationen) ihre Gesundheit als einzig schützenswert betrachten und keine Rücksicht nehmen u.a. auf Alte und kranke Menschen
3. Nazis, AfD und weitere Anhänger*innen rechter Gruppierungen

-> Wir benötigen keine sozialdarwinistischen Egotrips, keinen Verschwörungsquatsch und keine Nazis, um die Corona-Politik zu kritisieren. Es ist dringend notwendig, den Schutz der wirklich Leidtragenden einzufordern und weltweit für die Freigabe der Impfstoffe einzutreten.

-> Wir stehen für eine solidarische Lösung ein, die ein gutes Leben für alle ermöglicht, unabhängig von Herkunft und Geldbeutel!