Infoveranstaltung zu Ende Gelände 2020

14.September 19:00 Uhr Projekthaus Potsdam

Vom 23. - 28. September heißt es wieder „Auf geht’s, ab geht’s, Ende Gelände!“. Hitzerekorde, Waldbrände, auftauende Permafrostböden – während sich die Klimakatastrophe immer weiter zuspitzt, fressen sich im Braunkohlerevier Rheinland, der größten CO2-Quelle Europas, die Kohlebagger des Energiekonzerns RWE durch die Landschaft, zerstören Wälder und ganze Dörfer. Wie auch in den letzten Jahren stellen wir uns dem in den Weg und werden in Form von massenhaftem zivilen Ungehorsam die Kohleinfrastruktur lahmlegen.

Zu Beginn der Infoveranstaltungen zeigen wir den dreiteiligen Film „Still Burning“. Der Film zeigt die Ausbeutung und Zerstörung der Lebensgrundlage indigener Bevölkerung in Kolumbien und Russland durch den Abbau von Steinkohle. Es werden lokale Proteste der Bevölkerung gezeigt und wie schlussendlich deutsche Unternehmen wie z.B. RWE durch den Import dieser Kohle und den damit verbundenen kolonialen Strukturen profitieren.
Anschließend gibt es Informationen zur Aktion, Bezugsgruppenfindung, Rechtliches, Anreise und eine offene Fragerunde.

Die Veranstaltung findet draußen statt. Bei Regen werden wir in einen Raum umziehen. Dort gibt es genug Platz um den 1,5m-Abstand einzuhalten. Bitte bringt trotzdem einen Mund-Nasenschutz mit.

Am 12.9. und 13.9. finden außerdem in Berlin Aktionstrainings statt. Weitere Infos dazu findet ihr unter: https://eg-berlin.org/aktion2020/